Der Fremde

Miau zusammen!

Was für ein wunderbarer Frühlingssonntag. Dieses Wetter muss natürlich ausgenutzt werden, deshalb bin ich heute schon seit früh morgends im Garten unterwegs ...
Den Vögeln beim Zwitschern lauschen (und darauf hoffen, dass wie durch ein Wunder doch einer mal plötzlich vom Himmel fällt), vor dem Kompost sitzen und sich ausgiebig sonnen lassen (und darauf warten, bis sich eeendlich eine Maus raus traut). 
Und dann auf einmal von einem fremden Kater im eigenen Revier überrascht werden.

Natürlich habe ich mich gleich als aller erstes auf die Lauer gelegt und den Fremden ausgiebig angestarrt und beobachtet.

Das hat der Kerl wohl bemerkt, jedenfalls hat er seinen Schwanz auf Kampfschwanzgröße anwachsen lassen und missmutig zurückgeguckt.

Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, ging diese Hin- und Herstarrerei für eine Weile so fort, bis es uns doch zu blöd wurde. Ich begann, kräftig zu brummeln, während er sich auf ein wildes Gemaunze beschränkte.

Tz, wie einfallslos! Mir wurde also klar: von dem Typ kannste nicht mehr erwarten. Und ich machte die Biege und ließ ihn sitzen, den ollen Langweiler.

Tschüss und bis zum nächsten Mal,
eure Mimi

Ps: Die Qualität ist heute leider etwas schlechter, da wegen der Dringlichkeit der Situation eine andere Kamera herhalten musste

Kommentare:

  1. Hast du gut gemacht Mimi :-D Der Spargeltarzan hätte sich eh nicht getraut sich mit dir anzulegen :-D Aber behalte ihn im Auge - Katz weiß ja nie ;-)
    Schnurrer Engel und Teufel

    AntwortenLöschen
  2. Na, das ist ja ein Ding!!! Was traut sich denn dieser Eindringling, einfach in deinem Garten herumzuspazieren. Du siehst aber ganz schön gefährlich aus, wie du da so auf der Lauer liegst.
    Aber er hatte wohl keine Lust, sich mit dir anzulegen, nicht wahr???
    Das war schon gut so, dass du dann lieber gegangen bist. Manchmal muss man einfach die Ruhe bewahren, um seinen Frieden zu haben.

    Liebe Grüße von

    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Super Mimi. Genau so wird das gemacht.

    Schnurrige Grüße
    Mikesch

    AntwortenLöschen
  4. Da puschelt der sich auf und ist bestimmt voll die Luftpumpe.
    Haste gut gemacht Mimi, der Tag war zu schön um sich weiter mit der Type zu beschäftigen :)

    Stumper
    Felix, Shadow, Ernie und Monti

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie toll Mimi. Bin stolz auf Dich. Das hat der Fremde nun davon! Mutig, mutig.

    Schnurrige Grüße
    Mikesch

    AntwortenLöschen
  6. Puuhhh - der hat sich aber was getraut!
    Aber auch nur von der Ferne ;) der wäre bestimmt nicht näher ran gekommen ...
    LG, Michaela

    AntwortenLöschen
  7. Ich kann euch übrigens beruhigen: der Kerl hat sich (natürlich) nicht mehr hierher getraut.

    Revier erfolgreich geschützt!

    AntwortenLöschen

Na, wer maunzt mit mir?