Heuschlacht

Schönen Tag zusammen,


geht es euch gut?
Ich komme gerade von meinem Sonntagsschläfchen im Garten, bin richtig ausgehungert und möchte augenblicklich ausgiebig gestreichelt und gefüttert werden.
Euch interessieren meine Bedürfnisse aber garantiert weitaus weniger als das, was mir vorher noch eingefallen ist .... was ich euch eigentlich schon längst zeigen wollte.

Na, neugierig geworden?


Vielleicht erinnert ihr euch ja noch: bevor all dieses Heckmeck um die Fußball-WM losging, habe ich euch von meinen Abenteuern mit Löwenzahn und Heu erzählt (wer sich nicht mehr erinnern kann oder wem das vollkommen neu ist, darf gerne hier nachlesen).
Und da wollte ich euch eigentlich noch von meinem Spaß mit Betty im Heu erzählen. Dann fiel aber der Startschuss für die WM und da fehlte für diese Geschichte erstens die Zeit und zweitens hab ich das auch total verpennt, dass ich euch noch davon berichten wollte.

Jetzt dürft ihr sie aber - zwar mit etwas Verspätung, das stört euch aber sicher weniger, stimmts? Und falls doch: Pech - noch "miterleben":

Es war also einmal an einem sonnigen und heißen Tag im Mai 2014 ....


Bevor unsere Toberei losgehen kann, stehen erst ein paar Dehnübungen zum Aufwärmen auf dem Programm.

Hoch die Pfote! *ächtz*
Danach sich noch weiiiiiiiiiiit streeeeeeeecken und mit den Vorderpfoten und dem Schwanz eine möglichst gerade Linie bilden. Doch weil das im Stehen praktisch unmöglich ist, werfe ich mich für diese Übung auf den Boden. Die Gelenkigste bin ich trotzdem nicht....

Zuletzt noch ein kurzer Krallencheck: sauber, poliert und messerscharf? 
Passt, somit kann es losgehen!
 Die Spielregeln sind ganz einfach: ich muss entweder so tun, als ob ich mich verstecke ...

... oder mich auf die Lauer legen.

Danach ist Betty an der Reihe. Sie muss mit dem Heu wild in der Gegend rumfuchteln, um es danach schwungvoll in die Luft zu werfen.

 Zuletzt ist es meine Aufgabe, das Heu zu fangen.

Dabei kann es durchaus mal sein, dass ich mich so sehr ins Zeug lege, dass Betty meine Super-Sprünge nicht einmal mehr mit der Fotokiste einfangen kann, hihi.


Aber das allertollste an dem Spiel ist: man kann es gar nicht oft genug spielen.



 Aber irgendwann wird es selbst mir zu bunt, bzw. zu grün. Um Betty meine Langeweile zu zeigen, versuche ich dann möglichst desinteressiert in die Gegend zu gucken.

... was aber leider nicht immer sofort klappt. So bekommt man eben eine Ladung Grünzeug mehr als nötig um die Nase gepfeffert.




Und dann reicht es mir aber auch endgültig.
Die Flucht zu ergreifen ist die einzige Möglichkeit, dem Heu, bzw. Betty zu entkommen.


So, Geschichte erzählt, jetzt wird gefressen!
Also dann tschüss,
eure Mimi

Kommentare:

  1. Wie niedlich, wenn man dann einfach so eine Ladung abbekommt ^^
    Schönen Sonntag noch :)

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja, alle Katzen lieben diese Art von Spiele. Herr Fuchsberger liebt das auch. Vorzugsweise morgens... kurz nach dem aufstehen... am besten ins Wohnzimmer schleichen... neben, hinter oder vor dem Sofa/ Sessel verstecken... und warten das man entdeckt wird...und sollte ich dann nach ihm greifen sprintet man entweder nach draußen... in die Küche oder sonst wo hin.
    Liebe Grüße
    Sandra und Blacky Fuchsberger.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja, liebe Sandra, da hast du vollkommen recht!
      Ich verstecke mich auch nur allzu gerne im Wintergarten und warte darauf, den nächsten der vorbeikommt anspringen zu können. Hihi, schon lustig, wenn man den eigenen Herrschaften immer wieder aufs Neue so einen kleinen Schrecken einjagen kann =)

      Beste Grüße,
      deine Mimi

      Löschen
  3. Ach liebst Mimi,
    ich bin ja total begeistert, wie cool du nach dem Heu springst :-D Sehr athletisch :-) Die Betty ist aber auch gemein, dass sie dir das Grünzeugs in die Gusche wirft - schließlich bestimmst du, wann und wie gespielt wird :-D Deine Augen beim Jagen sind wundervoll :-)
    Schnurrer Engel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Engel,
      du findest wirklich, dass ich im Sprung athletisch wirke?
      Na das nenne ich mal ein Kompliment!
      Aber recht hast du ja irgendwie .... da fällt meine Speckrolle gar nicht so sehr ins Auge^^

      Ganz liebe Grüße von deiner Mimi

      Löschen
  4. Liebe Mimi,
    solche Dehn- und Streckübungen macht unsere Rambo auch immer. Manchmal sind wir dabei schon über sie drüber gestolpert, weil sie einfach dabei vor uns umgeplumst ist. Aber deine Heuspielchen sind niedlich und Betty hat großartige Fotos davon gemacht. Du siehst auch süß aus, wenn du das Grünzeugs auf dem Kopf hast.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte, Rambo und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ihr vier!
      Wie schön von euch zu hören! Uns freut es sehr, dass euch die Bilder und der Beitrag so gut gefallen. So etwas liest man doch immer gerne =)

      Viele Grüße von eurer Mimi

      Löschen
  5. Liebe Mimi,
    das ist ja wieder eine ganz niedliche Foto-Story. Was ein Glück, dass dir das noch eingefallen ist und du sie uns erzählt hast.

    Hab einen guten Start in die neue Woche!
    Uschi, die wieder viel Spaß hatte beim Lesen und Betrachten deiner tollen Fotos!

    AntwortenLöschen
  6. Ach Betty & Mimi!

    Das ist aber eine herrlich schöne Geschichte. Tolle Bilder hat Betty uns dazu geliefert und ich muss sagen, es sieht allerliebst aus, wie Du mit dem Heu spielst. Das letzte Bild ist toll - eine Ladung Heu in's Gesicht; von Betty! Na, irgendwo schon ne kleine Frechheit, oder!?

    Schnurrige Grüße
    Mikesch

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Mimi,
    herrliche Fotos sind das wieder von Dir und Dein Blick darauf ist einfach umwerfend! Ein Glück, dass Dir diese tolle Geschichte wieder eingefallen ist. Man sieht, dass Dir/Euch dieses Heuspiel richtig Spaß macht.
    Liebe Grüße
    Inge, Knöpfchen und Sir Henry
    PS: Wir machen noch ein wenig Pause, sind aber sicherlich bald wieder da.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, liebe Mimi,

    solche tollen Heubilder hat die Betty von dir geschossen!!! Du kannst ja ganz schön hoch springen, alle Achtung!!!
    Deine Spielerei im Heu ist unheimlich sehenswert. Du bist total fotogen!!! Und du hattest vor allen Dingen gaaaanz viel Spaß dabei!
    Da hat dir die Betty auch noch zuletzt das Heu ins Gesicht geworfen, das gibt's doch wohl nicht!!! Kein Wunder, dass du dann die Nase voll hattest!!!
    Schön, dass Betty diese reizende Geschichte noch ins Blog gestellt hat!

    Liebe Grüße von
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Mensch Mimi, sorry ... ehm ... Katz Mimi, das sind ja wunderbare Fotos von dir. Der Rot-Grün-Kontrast ist einfach Klasse. Das frische Heu als Deko im Gesicht, steht dir übrigens besonders gut. Und sportlich bist du auch noch - Wahnsinn!
    Schnurrige Grüße
    Renate + pelziger Anhang

    AntwortenLöschen
  10. Die Fotos sind genial und Mimis Kommentare dazu ebenso!

    Lg, Nicole & Fellnaserl Dimitri

    AntwortenLöschen

Na, wer maunzt mit mir?