Das Versteck der Schneekatzen

Erinnert ihr euch an sie?

Im Dezember habe ich Bekanntschaft mit zwei Schneekatzen gemacht. Wer nichts (mehr) darüber weiß, kann die beiden Geschichten übrigens hier und hier nachlesen.

Nachdem die zwei sich in meinem Garten angesiedelt haben, hat es in den nächsten Tagen immer und immer weiter geschneit.

Da bin selbst ich in all den Schneemassen fast untergegangen.
Und auch meine beiden schneeweißen "Kollegen" haben sich der 
Umgebung nach und nach angepasst. 
Um sich vor mir und meinen Attacken,
oder der Kälte des Neuschnees zu schützen, wissen nur sie ...

Auf alle Fälle muss ich zugeben: die Schneekatzen haben sich in ein 
äußerst ausgeklügeltes und taktisch sehr sinnvolles Versteck zurückgezogen 
und sich anschließend nicht mehr blicken lassen:

 Wie Chamäleons haben sie sich praktisch unsichtbar gemacht.

Und wenige Tage später, als es angefangen hatte zu tauen, ist das Unmöglich passiert.
Die zwei sind tatsächlich wie vom Erdboden verschwunden.

Nur ein letzter kleiner Schneehaufen zeugte noch von ihrer Existenz. 

Da war ich ganz schön baff. 
Nachdem es vor einer Woche wieder angefangen hat, so dolle zu schneien, habe ich immer wieder Ausschau gehalten, ob die beiden Schneekatzen vielleicht noch einmal auftauchen.
Aber sie bleiben nach wie vor vom Erdboden verschwunden.


Seid ihr gerade auch so eingeschneit wie wir?
Ich wünsche euch eine schöne Woche,
eure Mimi

Kommentare:

  1. Der Schnee ist ganz verschwunden hier, wie deine Schneekatzen. Du siehst wunderschön aus im Schnee, Mimi ! Schnurren

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mimi,
    wie sieht es denn bei euch aus??? Soooo viel Schnee ... und du stapfst da mutig durch. Unsere Rambo würde keinen Schritt vor die Tür machen. Wir, als Hunde, hätten uns ja auch mal so schönen Schnee gewünscht. Aber hier liegt überhaupt nichts mehr. Wir hatten heute +3 Grad.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte, Rambo und Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Mimi,
    bei uns fehlt es nicht an Schnee. Was meine Toilettenausgänge manhcmal ganzschön erschweren kann ich dir sagen. Wenns ganz dolle schneit wird mir dann eigens ein Pfad geschaufelt damit ich kann wenn ich muss. :-))
    Ich geh konsequent nicht auf ein Töpfchen. ;-)

    Pfotengruss
    Fiona

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns regnet es nur, nachdem es doch tatsächlich auch mal geschneit hatte. Allerdings bleibt das bei uns nie lange liegen ;(

    AntwortenLöschen
  5. Oh welche Schneemengen habt Ihr denn da? Beneidenswert (naja, vom Schneeschaufeln jetzt mal abgesehen). So sieht für mich richtig schöner Winter aus. Wir haben hier nichts von der weißen Pracht. Die Flocken, die ab und zu mal vom Himmel gefallen sind, haben sich im Handumdrehen wieder in Wasser verwandelt. Aber jetzt will ich auch keinen Winter mehr, sondern lieber Frühling! Und ich glaube, Henry und die kleine Nervensäge auch.
    Liebe Grüße
    Inge

    AntwortenLöschen
  6. Nö, der Schnee ist wieder weg und viel war es auch nicht. Schade um die Schneekatzen.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Hier ist so langsam Frühling liebste Mimi.

    Du musst die Zwei ja ganz schön eingeschüchtert haben *ghnihihi* Erst verstecken und sich anschließend zusammen mit der weißen Pracht aus dem Staub ähhh Garten gemacht. Voll die Angstkatzis. Die trauen sich bestimmt nicht so schnell wieder in deinen garten *vermut*

    Stumper
    Felix, Shadow, Ernie und Monti (mit Hans-Dieter im Schlepptau)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Mimi,
    das ist ja wirklich gespenstisch, weg sind sie die schönen Schneekatzen, hier bei uns ist fast kein Schnee mehr zu sehen, alles weg.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  9. Hallo, liebe Mimi,

    au backa, wieviel Schnee hattet ihr denn??? Und ich habe schon gedacht, dass wir viel
    Schnee hatten! Bei euch hat es ja wieder so doll angefangen zu schneien und du machst
    wieder deinen Spaziergang im tiefen Schnee. Du bist so eine wunderschöne rote Schneekatze!!!
    Das ist auch ein Ding, dass die Schneekatzen einfach verschwunden sind, ohne sich
    von dir zu verabschieden.
    Bei uns ist fast der gesamte Schnee weggetaut und ab und zu haben wir mal ein wenig
    Nieselregen. Aber auch die Sonne hat sich schon sehen lassen.

    Liebe Grüße von
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Mimi,

    dann pass gut auf, dass dich die Schneekatzen nicht aus dem Hinterhalt überraschen. Am Montag hatten wir Schneechaos, aber jetzt ist der ganze Schnee so gut wie weg (was mich überhaupt nicht stört).

    Liebe Grüße,
    Nicole

    P.s.: Weil wir heute Nacht verreisen, lässt dir Katerchen Dimitri schon liebe Urlaubsgrüße übermitteln, denn unser Sir residiert bereits in der Katzenpension.

    AntwortenLöschen
  11. Oh nein die Schneekatzen sind weg :-( Aber zum Glück hast du ja wieder Nachschub bekommen :-) Wir hatten zwischendurch ja mal kurz Schnee, aber jetzt ist wieder alles wech und es regnet und nieselt oft :-(
    Wir wünschen dir noch viiiiel Spaß mit deinem Schnee :-D
    Schnurrer Engel und Teufel

    AntwortenLöschen

Na, wer maunzt mit mir?