Marsmenschen und Daltons

Schnurr, schnurr


Loooos, schnell mitkommen!

Ihr erinnert euch an die Daltons in meinem Garten?
Es werden immer noch mehr ... mittlerweile stehen schon drei Gefängnisse für die Daltons hier rum.
Die Zweibeiner unterscheiden dabei immer "Bienenkiste" (davon konntet ihr im letzten Bienenpost ein Exemplar sehen) und "Magazinvolk". Die Daltons vom Magazinvolk möchte ich euch heute zeigen, die wohnen nämlich in unserem lustigen Gartenhäuschen.

Ganz egal ob Magazinvolk oder Bienenkiste: überall summt, brummt und wuselt es.


Und heute war das Geschwirre bei den Daltons noch größer als sonst. 
Heute waren die Marsmänner unterwegs.

Sie haben den Bienen das geklaut, was die wiederum von meinen Blumen geklaut haben: 
Honig

Hier auf diesem Foto ist Bettys Marsschwester besagte Honigdiebin.

Wobei mir bisher noch nicht aufgefallen ist, dass aus Blüten leckerer Honig tropft ... 
Muss ich mir demnächst wohl mal genauer ansehen!

Manchmal muss man den Honig erst noch befreien,
da die Daltonbienen (fies wie man sie kennt) ihn so gut gefangen halten.

 Doch ist er erst einmal befreit ...

... dauert es nicht mehr lange, bis dieses flüssige Gold in die Honiggläser fließen darf.


Obwohl meine Marszweibeiner nur einem Daltonvolk den Honig gemopst haben, sind sie stolz auf meine Gartenmitbewohner: die Bienchen haben fleißig gesammelt und so gab es im ersten Jahr sogar schon acht Kilo.

Ob ich wohl auch mal probieren darf ...?

 
Schnurrrrrr summsumm,
Eure süße Honigbiene Mimi

Kommentare:

  1. Da hätte ich ja Angst, dass mir eine der Summsen auf die Nase piekst ^^

    LG Dana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mimi,
    das Gesumme in deinem Garten können wir uns gut vorstellen. Die Bienen scheinen ja recht friedlich zu sein. Oder hat dich schon mal eine gestochen? Darfst nur nicht danach patschen. Acht Kilo Honig sind eine ganze Menge. Meinst du das er dir schmeckt?
    Liebe Grüße von Emma, Lotte, Rambo und Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja interessant mit der Imkerei und den Bienen, sehr schön, was macht ihr mit so viel Honig?
    Ganz besonders zauberhaft finde ich das Gartenhaus.
    Liebe Grüße von Tatjana und hab es schön liebe Mimi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Biene Mimi,
    deine Daltons haben ja ganz schön was produziert :-D Respekt! Hattest du vor den Marsmenschen denn Angst? Die sehen ja echt unheimlich aus. Danke, dass du uns gezeigt hast, wie das mit den Daltons geht :-) Mama meint, dass der Honig lecker aussieht. Sie mampft so was ja auch, aber uns schmeckt das nicht. Ob dir das schmeckt? Wir sind ja am zweifeln.
    Und wann verkauft ihr den Honig, damit Mama auch echt MImi-Garten-Honig probieren kann? ;-)
    Schnurrer Engel und Teufel

    AntwortenLöschen
  5. Morgenmaunz liebste Mimi!
    Ich bin wieder im Bloggerland unterwegs. Hoffe dir ist es in der Zeit gut gegangen?
    Doch so wie du aussiehst denke ich mal schon.
    Das mit den Bienen und dem Honig ist ja eine feine Sache. Ich weiss das die Menschen diesen Honig lieben. Für uns Samtpfoten ist ja das leider nix.

    Schönes Wochenende und liebe Grüessli auch an Betty
    Fiona mit Fraueli

    AntwortenLöschen
  6. Hey Mimi :) vielen lieben dank für deinen Artikel! Wir wollen mit den Kindern bald mal in eine Imkerei und werden dann vielleicht auch schöne Fotos fürs Netz haben. Ich fange demnächst vielleicht auch mit dem Bloggen an. Liebe Grüße, Leonie

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, liebe Mimi,

    das ist ja wirklich eine interessante Sache mit den Honigbienen bei euch im Garten.
    Deinen Bericht darüber finde ich echt klasse!!!
    Bis jetzt haben dich die Daltons wohl in Frieden gelassen, sonst hättest du wohl
    schon darüber berichtet.
    8 kg Honig ist ja eine Superernte!!! Sicherlich wird deine Betty den Honig verkaufen, denn so viel Honig braucht sie wohl nicht für sich oder hat sie eine große Familie?
    Ich esse auch sehr gerne Honig, jeden Morgen auf mein Frühstücksbrötchen.
    Aber für ich glaube nicht, dass er dir schmecken würde. Katzen mögen doch
    meistens etwas Deftiges, nicht wahr???
    Ich wünsche dir und Betty ein schönes und erholsames Wochenende.

    Liebe Grüße von
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Wenn Mama sich die Bilder so betrachtet, dann kribbelt es überall sagt sie :-D Sie mag das Sumsum der Bienchen so gar nicht. Reagiert allergisch auf Stiche und hat Angst vor ihnen. Sie isst auch keinen Honig - aber das hat nix mit ihrer Bienenphobie zu tun. Honig mag sie einfach nicht. Ich im Übrigen auch nicht, doch ich bin gespannt ob Du, Mimi, mal naschen darfst und ob Honig Dir schmeckt.

    Schnurrige Grüße
    Mikesch

    AntwortenLöschen
  9. Bei euch ist ja ganz schön was los.

    Eines muss man denen ja lassen, die Daltons samt Familie sind wirkliche fleißige Bienchen *festenick* Frauli meinte, dass sieht auch total lecker aus. Frauli liebt Honig ... klebriges etwas ;)

    Haste dich erschreckt bei den Marsmännchen? Wir wäre bestimmt kreischend davon gerannt.
    Erst die Daltons-Gang, dann Besucht vom MArs ... was kommt als nächstes ...
    Gib fein acht liebe Mimi.

    Nasenstumper
    Felix, Shadow, Ernie und Monti

    AntwortenLöschen

Na, wer maunzt mit mir?